You are here

Psychologie

Psychologie am Kolleg, was ist das?
Eines ist es nicht: eine Therapiegruppe am Berlin-Kolleg, sondern wir versuchen hier – wie in allen anderen Fächern auch – uns einer Wissenschaft zu nähern, ihre Gesetzmäßigkeiten zu erkennen, ihre Theorien zu begreifen und deren Anwendung nachzuvollziehen.

EINE DEFINITION DER PSYCHOLOGIE:
Die Psychologie ist die wissenschaftliche Erforschung vom Erleben und Verhalten des Menschen, wobei es drei Hauptgesichtspunkte gibt:
( 1 ) Wissen über das Verhalten und Erleben. Es besteht aus wissenschaftlich abgesicherten Theorien und Daten, die das Verhalten und Erleben betreffen – im Gegensatz zu Halbwahrheiten, Ammenmärchen, Slogans, Intuition, wilden Vermutungen, gewagten Behauptungen oder sogar landläufigen, wenn auch unbegründeten Meinungen. Die Psychologie beschäftigt sich mit Tatsachen und den Theorien, die durch sie gestützt werden.  
( 2 ) Forschungsmethoden, die verwendet werden , um zu diesem Wissen zu gelangen. Man bezeichnet sie allgemein als wissenschaftliche Methoden, die als anerkannte Verfahren gelten, um Verhalten objektiv und unbeeinflusst zu erforschen
( 3 ) Anwendung dieses Wissens bei psychologischen Fragestellungen, um das Wohl aller Menschen zu fördern, wobei man wissenschaftlich abgesicherte psychologische Daten benutzt.

Ihren Reiz bezieht die Psychologie aus ihrer Beschäftigung mit dem Menschen.
Die Arbeit an den Themen der Psychologie macht es oft gar nicht möglich, die Frage: Wie ist das eigentlich bei mir, bei meinen Eltern und Freunden, bei den Kollegiatinnen und  -Kollegiaten am Berlin-Kolleg wie in unserer Gesellschaft? auszusparen. Theoretische Erklärungsansätze zu Aggression oder Angst beispielsweise geben oft auch Antwort auf eigenes Verhalten, helfen Auswirkungen zu verstehen, deren Wurzeln weit zurückreichen in frühe Kindheitserfahrungen.
Beschäftigung mit Zivilcourage oder Vorurteil macht deutlich, warum wir von dem einen so wenig und von dem anderen so viel haben. Auch die unterschiedlichen Erklärungen für psychische Erkrankungen offenbaren die Gefahren, die in vorschnellen Zuweisungen liegen. Psychologie lehrt uns, vorsichtiger zu sein, Abstempelungen zu misstrauen und gängige Vorstellungen von Krankheit und Gesundheit zu hinterfragen. Reizvoll ist auch, dass gerade in den Psychologie-Unterricht viele Erfahrungen einfließen können, die Kollegiatinnen und Kollegiaten in ihrem Leben und ihrem Beruf gemacht haben, wenn sich dies aus intensiver Arbeit, dem Lesen von Texten und dem Erarbeiten von Theorien ergibt.
Psychologie können Sie am Berlin-Kolleg im Tagesunterricht sowohl als Grund- und als Leistungskurs belegen. wir sind gespannt auf Ihre Beiträge in diesem spannnenden Fach.